IOI

Zielgruppe

Alle SchülerInnen und Jugendliche, die mindestens 14 Jahre sind und am 1. Juli des Wettbewerbjahres das 20. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, die Freude am Programmieren anspruchsvoller Algorithmen haben und die eine der Programmiersprachen Pascal, C oder C++ beherrschen.

Ziel

Die erfolgreiche Teilnahme an der IOI.

Konzept

Das schnelle Erfassen der Problemstellung, die Ausarbeitung und die programmtechnische Umsetzung eines Lösungsweges sind die Fähigkeiten, die von den TeilnehmerInnen gefordert werden.
Aus allen BewerberInnen, die die Lösung der vorgegebenen Aufgabe bis zum Einsendeschluss des jeweiligen Jahres an die OCG  eingesandt haben, ermittelt die Jury 10 – 20 SchülerInnen, die sich in einem Trainingscamp auf den Bundeswettbewerb vorbereiten können. In dessen Rahmen werden die 4 TeilnehmerInnen ermittelt, die Österreich bei der Olympiade vertreten werden.