Ressource Zielgruppe

Coding macht Spaß! (SCRATCH)

Hier finden Sie Materialien zur Programmierung mit SCRATCH für Kinder ab 8 Jahren. Aufbereitet und zusammengestellt vom LehrerInnen WEB und dem Wiener Bildungsserver.

Elementarstufe

CODE Studio

CODE Studio bietet Einstiegskurse in die Welt des Coding für jedes Alter an, beginnend bei Vorschulkindern (4 Jahre).

Der 20-stündige Informatik-Einführungskurs erläutert die wichtigsten Konzepte der Informatik und des Programmierens. Der Kurs wurde für den Gebrauch in den Klassenstufen 1 bis 9 entworfen - aber Programmieren macht in jedem Alter Spaß!

Elementarstufe

Quellen zu Einstiegsprogrammiersprachen

Auf der Webseite dieser Initiative finden sich Angebote für den Einstieg ins Programmieren, die nach verschiedenen Altersgruppen gegliedert sind.

In Deutschland wurde die Initiative "Jeder kann programmieren" von Ranga Yogeshwar, Thomas Bendig (Geschäftsführer des Fraunhofer-Verbunds IUK-Technologie) und Studio NAND im Jahr 2014 ins Leben gerufen.

Elementarstufe

Codecademy

Codecademy ist eine amerikanische Webseite, die es ermöglicht, Programmiersprachen wie Python, PHP oder Ruby zu erlernen. Unter anderem können auch grundlegende Informatikkenntnisse erworben werden, wie zum Beispiel Javascript, Html und Css oder die richtige Bedienung der Command Line.

Codecademy beinhaltet auch einfache Rätsel, die beispielsweise erfordern, dass in einer gewissen Zeit ein bestimmtes Programm in einer vorgegebenen Programmiersprache geschrieben werden soll.

Elementarstufe

Computer Science Unplugged

Computer Science Unplugged ist eine Sammlung von spielerischen Aktivitäten, die mit viel Bewegung verbunden sind und Kinder an die Konzepte der Informatik heranführen. CSU eignet sich nicht nur besonders gut für junge Menschen, sondern kann auch jede andere Altersklasse begeistern.

Es gibt z.B. Übungen, um das Binärsystems besser zu verstehen oder Spiele, um Fehler in Programmen zu finden. Die TeilnehmerInnen lösen zusammen Aufgaben, diskutieren und finden Argumente für ihre Entscheidungen.

Elementarstufe

Welche Programmiersprache sollte ich lernen?

Auf dieser Webseite befindet sich eine sehr übersichtliche Infografik, die einen umfassenden Überblick über den Gebrauch der wichtigsten Programmiersprachen gibt.

Kurze Beschreibungen der einzelnen Programmiersprachen helfen dabei, die verschiedenen Eigenschaften der Sprachen kennenzulernen.

Elementarstufe

Code.org

Auf Code.org befinden sich einige Online-Kurse, die es Lernenden, Lehrenden und Codern ermöglichen, programmieren zu lernen.

Elementarstufe

Fun Programming

Fun Programming ist eine Webseite, die über 150 Tutorial-Videos (auf Englisch) gratis zur Verfügung stellt und damit den Nutzern eine enorme Auswahl an Lernmöglichkeiten bietet. Vom Programmieren bis zu Animationen, unter diesen Tutorial findet jeder, was er sucht.

Die Videos beschäftigen sich hauptsächlich mit der Programmiersprache und Umgebung von Processing, die auf der Programmiersprache Java basiert.

Elementarstufe

Lightbot

Lightbot™ ist ein englisches Spiel (auch für Handys), das für Kinder und Jugendliche entwickelt wurde, um ihnen einfaches logisches Verständnis beizubringen. Die Spielenden lernen je nach Schwierigkeitsgrad des erreichten Levels unterschiedliche Aufgaben zu bewältigen und bauen somit ein Gefühl für Logik auf.

Es gibt auch eine Version, die für Kleinkinder zwischen 4 und 8 Jahren geeignet ist.

Elementarstufe

Blockly

Blockly ist eine grafische Programmiersprache: Die Programmierung erfolgt mithilfe von Blöcken und deren Anordnung. Es gibt z.B. If-Blöcke, Wiederholungs-Blöcke und Additions-Blöcke, die aus den verschiedenen Block-Kategorien ausgewählt und in den Programmbereich gezogen werden können.

Die Programmiersprache Blockly eignet sich sehr gut für AnfängerInnen, da der Programmcode mithilfe der vorgefertigten Blöcke geschrieben werden kann. Auch erfahrene ProgrammiererInnen können Blockly verwenden, da der Blockly Code u.a. in Java Script Code umgewandelt werden kann.

Elementarstufe

Scratch

Scratch ist eine Programmiersprache, die - wie Blockly und Open Roberta - aus vorgefertigten Block-Elementen besteht und sich so für ProgrammieranfängerInnen eignet. Neben den unzähligen Standard Blöcken lassen sich auch weitere aus dem Internet importieren. So eröffnen sich neue Möglichkeiten und sogar Hardware-Komponenten wie das PicoBoard lassen sich mit Scratch ansprechen!

Für Kindergartenkinder gibt es Scratch Junior (www.scratchjr.org): eine vereinfachte Form von Scratch, die auch auf dem Block-Prinzip basiert und dank starker Vereinfachung auch für Kleinkinder bestens geeignet ist.

Elementarstufe

AgentSheets

AgentSheets ist eine amerikanische Online-Plattform, auf der man 3D-Spiele erstellen, entwickeln und dann gleich posten kann. Das einfache Drag und Drop Prinzip macht es möglich, Animationen und kleine Mini Games schnell und einfach zu erstellen. Es lassen sich natürlich auch andere Ideen mit den 3D Entwickler-Tools verwirklichen.

Auf der Webseite können alle User die schon fertig entwickelten Spiele bestaunen und auch selbst ausprobieren.

Wenn Sie ein neues 3D Mini Game ausprobieren wollen - schauen Sie einfach einmal vorbei!

Elementarstufe

Scratch mit der Außenwelt verbinden

Die Programmiersprache Scratch ist mittlerweile weltweit bekannt und gibt Kindern die Möglichkeit, auf neue Art zu programmieren. Es gibt auch spezielle Hardware, die mit Scratch gesteuert und einfach bedient werden kann.

Das PicoBoard bietet viele verschiedene Möglichkeiten mit Reizen der Außenwelt zu arbeiten (Klang, elektrische Widerstände etc.). Es wird mit Scratch programmiert und mit ein bisschen Übung lassen sich viele Dinge erschaffen, wie zum Beispiel ein einfaches Musikinstrument (Theremin). Es ist in Österreich auch unter PhysicalComputing erhältlich.

Außerdem kann mit Scratch der Bausatz LEGO® Education WeDo programmiert werden. Bei diesem Projekt programmieren Kinder in der Volksschule in mehreren Unterrichtseinheiten selbst gebaute Lego WeDo Roboter direkt mit Scratch.

PicoBoard-Installation für Scratch 2.0: Schritt für Schritt Anleitung (pdf zum Download)

Elementarstufe

Minecraft Musik programmieren

Im bekannten Computerspiel Minecraft gibt es die Möglichkeit, mit sogenannten Note Blocks verschiedenste Arten von Töne abzuspielen. Mit der richtigen elektronischen Verkabelung im Spiel selbst oder mit speziellen Editoren aus dem Internet lassen sich ganze Lieder nachstellen und Unglaubliches bewirken.

Hier gibt es ein Video von den besten Minecraft Musik Creations, an denen monatelang gearbeitet wurde.

Elementarstufe

Tickle

Tickle ist eine im App Store erhältliche Gratis-App, die vor allem Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit bietet, Spielzeugroboter wie Dash und Dot und andere Komponenten wie Arduinos und Drohnen zu programmieren.

Die App basiert auf der Programmiersprache Scratch, die sehr gut für Kinder geeignet ist, weil der Aufbau sehr einfach gehalten ist.

Alle, die schon immer einmal einen kleinen Roboter programmieren wollten, sollten sich diese App herunterladen!

Elementarstufe

OCG Ressourcen

Materialien, die die OCG für Workshops für Kinder und Jugendliche zusammengestellt hat.

Elementarstufe

The Foos

The Foos ist eine kostenlose App für Kinder im Alter von 6-8 Jahren. Die Kinder lernen in unterschiedlichen Welten verschiedene Charaktere so zu programmieren, dass diese die in den einzelnen Level  gestellten Aufgaben erledigen können. Je schneller die Aufgaben gelöst werden, desto mehr Sterne bekommt man – welche verwendet werden um komplexere Befehle freizuschalten. 

Elementarstufe

Cargo-Bot

Cargo-Bot ist eine kostenlose App für iPads, in der Kinder einen Roboterarm programmieren können. Ziel ist es, verschiedenfarbige Boxen durch programmieren des Roboterarms an vorgegebene Stellen zu hieven. 

Elementarstufe

Bits & Bytes

Bits & Bytes ist ein Kartenspiel für Kinder ab 4 Jahren, indem Kinder erste Programmierkonzepte spielerisch kennenlernen können. Ziel des Spiels ist es, eine Spielfigur mit verschiedenen Befehlen (gehe vorwärts, drehe dich nach rechts etc.) zur Mitte des Spielplans zu schicken. Erschwert wird dies z.B. durch Wände, die umgangen werden müssen oder Monster, die einen an den Start zurückversetzen.

Elementarstufe

Robot Turtles

Robot Turtles ist ein Brettspiel, in dem Kinder ab 4 Jahren erste Programmierkonzepte erlernen. So muss eine Schildkröte mit visuellen Befehlen in Form von Pfeilen in verschiedene Richtung gedreht oder bewegt werden, um einen Edelstein zu erreichen. Erschwert wird dies durch Objekte, wie z.B. Kisten, die umgangen werden müssen.

Elementarstufe

Code Master

Ziel des Brettpiels Code Master ist es, mit einer Spielfigur auf einer Karte vom Ausgangspunkt zum Portal zu gelangen. Je nach Schwierigkeitsgrad gilt es z.B. Kristalle einzusammeln, Gegnern auszuweichen oder Wege so lange zu wiederholen, bis eine Bedingung eintrifft. Wege sind durch färbige Linien vorgegeben, in der sogenannten „Guide Scroll“ und am Spielplan sind festgehalten, wie viele Aktionen in welcher Reihenfolge und zu welchen Bedingungen benutzt werden dürfen.

So entsteht ein erster Zugang zur Programmierung. Insgesamt beinhaltet das Spiel 10 verschiedenen Karten mit 60 Levels, unterteilt in drei Schwierigkeitsgrade. Geeignet für Kinder ab 8.

Elementarstufe

Codemancer

Um ihren Vater zu retten, muss Aurora im Spiel Codemancer lernen mit Magie umzugehen. Mithilfe einer eigens kreierten Runensprache lässt sich die Heldin durch ein aus Sechsecken bestehendes Spielfeld navigieren. Die Runensprache ist an reale Programmiersprachen angelehnt und beinhaltet Konzepte wie Variablen, Funktionen und Bedingungen. Das Spiel ist ein Kickstarter-Projekt und soll im Herbst 2016 erscheinen.

Elementarstufe